Folgen Sie uns auf Facebook 

Dalinka und Max auf Wohnungssuche

von

Hallo zusammen,

wir zwei hatten es bisher im Leben nicht leicht und möchten endlich unser Für-Immer-Zuhause finden. Wir suchen ein warmes, kuscheliges Sofa und liebe Menschen, die für uns da sind. Wir sind beide sind und werden es immer bleiben reine Wohnungskatzen. Das muss tatsächlich so sein da wir leider leichte körperliche Behinderungen haben. Aber ein gesicherter Balkon würde uns sicher gefallen.

Wir sind beide ca. 1-2 Jahre alt und kommen aus sogenannter „schlechter Haltung“. Bitte habt Verständnis, das wir darüber nicht reden wollen. Wir wollen das gerne hinter uns lassen und ab jetzt ein schönes Katzenleben haben. Aber die Tierschutztanten wissen ein wenig was, und erzählen euch das bestimmt, falls nötig.

Wir haben beide Probleme mit unseren Hinterbeinchen, was uns aber nicht beeinträchtigt. Wir können laufen, springen, miteinander raufen und sind natürlich auch stubenrein. Wäre doch sonst auch gar nicht schön.

Ich, der Max (tiger-weiß), bin etwas forscher und dominater als Dalinka (tiger). Sie ist typisch Mädchen etwas verschmuster, aber ich mag auch schmusen so ist das nicht. Ach ja, natürlich spielen wir alterstypisch noch viel. So manches ist uns aber noch nicht geheuer. So fanden wir anfangs diese Angel ganz komisch, aber jetzt finden wir die richtig cool.

Allgemein sind wir auch beide anfangs etwas scheu und brauchen unsere Zeit um mit Menschen und anderen Tieren warm zu werden. Aber man hat uns gesagt das sei völlig in Ordnung und auch absolut normal. Wir hatten schon Angst das wäre was Schlimmes.

Unsere Köfferchen sind gepackt und wir könnten echt bald schon zu dir ziehen. Aber eins noch, wir beide müssen nicht unbedingt zusammen belieben. Aber egal wohin wir kommen da muss ein passender Sozialpartner sein. Also, ganz alleine geht für uns so gar nicht.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir vor der Vermittlung einen Besuch in dem möglichen neuen Zuhause durchführen. Und auch eine Schutzgebühr wird von uns erhoben.

Wenn Sie Interesse haben, dann schreiben Sie bitte mit Angabe Ihrer Rufnummer (Wichtig!) unter  oder verwenden unser Kontaktformular. Alternativ können Sie uns auch anrufen. Unsere Sprechzeiten stehen oben links auf unserer Homepage.

Es wäre schön, wenn Sie uns ein bisschen über sich berichten würden (Katzenerfahrung, Wohnung/Haus/Balkon/Garten, weitere Haustiere, Kinder, berufstätig o. Ä.).

Liebevoller Tony sucht ein Zuhause

von

Update:

Da glaubten wir alle das perfekte Zuhause gefunden zu haben, aber wie sich jetzt zeigte passte es leider doch nicht. Die vorhandene Katze wollte nicht so sehr spielen wie Tony. Und fand seine vielen Spielangebote gar nicht lustig. So heißt es für den süßen Tony nun erneute suche nach einem passendem Zuhause. Tony ist wirklich ein sehr verspielter Kater und braucht einen ebenbürtigen Kumpel. Noch geben wir nicht auf ein solches Zuhause für Ihn zu finden.

———————–

Hallo,

ich bin Tony und ich mache in diesem Jahr direkt mal den Anfang mit einer Suchanzeige für ein neues Für-Immer-Zuhause. Erst mal etwas zu mir, ich bin ein ca. 2-jähriger kastrierter total lieber Kater. Ich hatte es in meinem Leben bisher nicht so schön, ok abgesehen von der großartigen Pflegestelle, wo ich aktuell sein darf. Aber vorher war es echt doof, denn ich komme aus sogenannter „schlechter Haltung“ wie ihr Menschen dazu sagt. Deshalb habe ich auch ein krankes Auge, was mich aber nicht stört oder behindert. Ich mag nicht so gerne darüber reden, aber die netten Tanten vom Tierschutz wissen ein bisschen was, aber alles wollte ich auch denen nicht erzählen. Ich möchte das nämlich einfach nur vergessen und ein glücklicher Kater sein dürfen.

Ich bin total zutraulich, mag euch Menschen trotz allem total gerne, auch die kleinen Kindermenschen mag ich. Ich mag es mit euch zu schmusen und zu spielen. Andere Katzen kann ich auch super leiden und hätte sehr gerne einen Spielkumpel im neuen Zuhause. Er oder auch Sie, ich bin da ja gar nichts so, sollte aber auch so verspielt sein wie ich.

Hier auf der Pflegestelle gibt es zwei Katzen-Mädels, die mögen nicht mit mir spielen. Ich versuche es zwar immer wieder und bin auch echt freundlich dabei, aber irgendwie wollen die nicht. Ich verstehe das gar nicht, spielen macht doch so viel Spaß. Noch eine Bitte hätte ich an mein neues Zuhause, und zwar hätte ich gerne auch Freigang. Ich möchte mich draußen austoben können und die Welt entdecken. Ich hoffe ihr versteht das.

Meine Köfferchen stehen hier schon fertig gepackt und ich würde mich sehr freuen bald umziehen zu dürfen. So nun musst du nur noch schnell Kontakt zu dem lieben Samtpfoten-Team aufnehmen.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir vor der Vermittlung einen Besuch in dem möglichen neuen Zuhause durchführen. Und auch eine Schutzgebühr wird von uns erhoben.

Wenn Sie Interesse haben, dann schreiben Sie bitte mit Angabe Ihrer Rufnummer (Wichtig!) unter  oder verwenden unser Kontaktformular. Alternativ können Sie uns auch anrufen. Unsere Sprechzeiten stehen oben links auf unserer Homepage.

Es wäre schön, wenn Sie uns ein bisschen über sich berichten würden (Katzenerfahrung, Wohnung/Haus/Balkon/Garten, weitere Haustiere, Kinder, berufstätig o. Ä.).

Vermittlungshilfe: Eddy & Willy

von

Die beiden Lackfellchen Eddy und Willy haben sich auf einer Pflegestelle kennen- und lieben gelernt.

Willy, geb. 2020, war anfangs sehr schüchtern und hat sich überwiegend versteckt. Er wurde zusammen mit anderen Streunerkatzen an einer Futterstelle versorgt, die aber dann nicht mehr betrieben werden konnte. 

Eddy (geb. 2021) ist ebenfalls eine Fundkatze, die niemand vermisst. Aber man merkt Eddy sofort an, dass er den Kontakt mit Menschen kennt. Der kleine Kerl ist sehr verspielt und verschmust – und ein Herzensbrecher. Jedenfalls hat er das Herz vom fast doppelt so großen, aber 10 x so schüchternen Willy ganz schnell erobert.

Eddy hat Willy gezeigt wie man spielt und auch, dass die Menschen gar nicht so angsteinflößend sind. Der Große orientiert sich hier sehr an dem Kleinen. Dennoch braucht Willy eine längere Zeit, bis er sich eingewöhnt. Er ist noch sehr schreckhaft. Wenn er aber Vertrauen gefasst hat, genießt er seine Streicheleinheiten und kann kaum genug davon bekommen (siehe Video auf unserer Homepage).

Wir wünschen uns für die beiden Herren ein eher ruhigeres Zuhause mit späterem Freigang, da die zwei schon sehr an ihrer Außenwelt interessiert sind.

Die beiden sind geimpft, gechipt, negativ auf FIV und FeLV getestet und werden mit Schutzvertrag und einer Schutzgebühr in Höhe von 250 EUR vermittelt.

Möchten Sie das „Dreamteam in black“ näher kennenlernen und schauen, ob sie auch in Ihr Herz klettern können? Sie warten auf ihrer Pflegestelle in 53115 Bonn auf netten Besuch.

Melden Sie sich gerne unter

Max und Moritz suchen ihr neues Kuschelsofa

von

Hallo zusammen,

heute möchten wir Euch unsere beiden Kater Max (rot mit weiß) und Moritz (getigert mit weiß) vorstellen. Die beiden Kater sind keine Geschwister. Die zwei Racker haben sich auf der Pflegestelle kennengelernt. Sie verstehen sich aber sehr gut, deshalb möchten wir die beiden im Doppelpack in ihr neues Zuhause mit Kuschelsofa vermitteln.

Max ist im Juli 2018 geboren und Moritz im November 2020. Beide kennen bis jetzt nur Wohnung und den gesicherten Vereinsfreilauf. Sie sollten jedoch später Freigang in einer ruhigen Wohngegend bekommen und nach Mäusen jagen dürfen.

Max benötigt ein Trockenfutter von Royal Canin für seine Verdauung. Dann ist alles in Ordnung bei ihm. Moritz frisst es genügsam mit und kennt kein anderes Futter. Wir haben lange mit dem Futter viel ausprobiert und bei dem Trockenfutter stimmt die Verdauung. Es ist nicht viel teurer, als ein gutes getreidefreies Nassfutter. Gerne beraten wir die Interessenten zum Thema Futter.

Die beiden liebevollen Schätzchen sind beide kastriert und mit einem sogenannten Microchip gekennzeichnet. Kommende Woche steht noch ein Arztbesuch an, denn die zwei müssen noch geimpft werden. Moritz hatte in den letzten Wochen ein entzündetes Auge, die Entzündung sieht man noch leicht auf den Fotos. Es erfolgt auch einmal täglich eine Tablettengabe, welche er bisher vorbildlich mitgemacht hat. Wir hoffen, dass die Behandlung in kürze abgeschlossen werden kann.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir vor der Vermittlung einen Besuch in dem möglichen neuen Zuhause durchführen. Und auch eine Schutzgebühr wird von uns erhoben.

Wenn Sie Interesse haben, dann schreiben Sie bitte mit Angabe Ihrer Rufnummer (Wichtig!) unter  oder verwenden unser Kontaktformular. Alternativ können Sie uns auch anrufen. Unsere Sprechzeiten stehen oben links auf unserer Homepage.

Es wäre schön, wenn Sie uns ein bisschen über sich berichten würden (Katzenerfahrung, Wohnung/Haus/Balkon/Garten, weitere Haustiere, Kinder, berufstätig o. Ä.).

Die Geschwister Chili und Pepper suchen ein Zuhause-Reserviert-

von

Pepper (Junge) ist total verschmust und liebt es mit auf der Decke zu liegen. Sobald man irgendwo liegt, legt er sich super gerne zu einem zum Kuscheln. Und dann wird auch gerne das Köpfchen an das Gesicht vom Pflegefrauchen gelegt. Ein wirklich sehr verschmuster junger Kater.

Chili (Mädel) hingegen ist da eher nicht so die verschmuste. Sie findet es auch mal ganz nett, dass man sie streichelt, aber durch die Wohnung rennen ist da doch viel cooler. Chili ist eher die verrückte, von beiden.

Wenn die beiden allerdings zusammen durch die Wohnung flitzen, geht gerne auch mal richtig die Post ab. Da kann selbst ein Maine Coon Kater, der auf der Pflegestelle hin und wieder im Weg rumsteht, auch nicht mehr aufhalten. Da werden Luftsprünge gemacht, über alles drüber gerannt und sich auch mal ineinander geworfen. Die zwei sind gerade mal 8 Monate alt und noch sehr verspielt.

Ab und an wird Pepper auch mal von aus der Laune heraus von Chili angefaucht und mit der Pfote eins übergehauen. Kleine Mädels eben, aber Pepper kann damit aber ganz gut umgehen.

Ihre Spielzeuge durch die Wohnung tragen finden sie übrigens richtig super. Und wenn gerade keins vor der Nase herum liegt, dann wird gerne etwas anderes herumgetragen. Was halt gerade so rum liegt, ins Mäulchen passt und woanders hin muss.

Die beiden sind wirklich ein Traumpaar, mit dem man viel Kuscheln und Spaß haben kann. Die beiden sind jetzt schon sehr an Draußen interessiert, so dass sie nur in ein Für-Immer-Zuhause ziehen in dem sie auch Freigang bekommen können.

Wenn du nun Interesse hast, dann packen die zwei sicher ganz schnell ihre Sachen zusammen und können in ihr neues Zuhause umziehen.  So nun musst du nur noch schnell Kontakt zu dem lieben Samtpfoten-Team aufnehmen.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir vor der Vermittlung einen Besuch in dem möglichen neuen Zuhause durchführen. Und auch eine Schutzgebühr wird von uns erhoben.

Wenn Sie Interesse haben, dann schreiben Sie bitte mit Angabe Ihrer Rufnummer (Wichtig!) unter  oder verwenden unser Kontaktformular. Alternativ können Sie uns auch anrufen. Unsere Sprechzeiten stehen oben links auf unserer Homepage.

Es wäre schön, wenn Sie uns ein bisschen über sich berichten würden (Katzenerfahrung, Wohnung/Haus/Balkon/Garten, weitere Haustiere, Kinder, berufstätig o. Ä.).

Sammy – Wir besiegen FIP

von

Das neue Jahr hat gar nicht gut bei uns angefangen. Vor gut einer Woche hörte unser kleiner Sammy fast komplett auf zu fressen und zu trinken. Schnell war klar hier stimmt gewaltig was nicht. Und nun haben wir leider die traurige Gewissheit, es ist FIP.

Der kleine Kerl hatte es vorher schon nicht leicht und hat auch ein paar Zähne müssen noch gemacht werden, aber FIP haute uns nun so ganz vom Hocker. Damit haben wir nicht gerechnet und bis zum letzten Moment gehofft, das es das nicht ist. Der Kleine ist gerade mal 9 Monate alt und liegt jetzt sehr viel einfach nur so da. Uns macht es sehr traurig ihn so zu sehen, ABER wir geben ihn nicht auf. Alle anderen Werte sind so gut, dass die Chancen gut stehen ihn zu heilen. Und das versuchen wir jetzt.

Unsere Pflegestelle ist gut instruiert, hat gute Ansprechpartner gefunden, und hat gestern schon erfolgreich die erste Injektion gegeben. Gestern hat der Kleine sich relativ gut spritzen lassen. Aber mach schauen, wie das weitergeht.

Jetzt heißt es weitere 83 Tage (12 Wochen) Behandlung, regelmäßige Blutuntersuchungen, Lebertabletten und Vitamine. Und eventuell noch mehr.

Tja, das ganze wird eine Menge Geld Kosten, voraussichtlich um die 3.000 Euro. Vermutlich sogar mehr, da alles immer teuer wird und geworden ist. Ganz genau können wir erst am Ende sagen. Daher sind wir wieder auf eure Hilfe angewiesen. Wir wollen den Kleinen durchbringen und ihm ein schönes Katzenleben ermöglichen. Bitte helft uns. Jeder Euro zählt.


Hier könnt ihr unkompliziert mit allen Zahlungsmethoden für Sammy spenden:

https://www.betterplace.org/de/projects/118410-sammy-wir-besiegen-fip

Wir werden euch auf dem Laufenden halten, wie es dem Kleinen geht.