Folgen Sie uns auf Facebook 

Wir sagen DANKE!

An alle Spender: Herzlichen Dank im Namen unserer Schützlinge, für die großartige finanzielle Hilfe und Unterstützung, ebenfalls für alle Sachspenden! Wir sind sehr dankbar!

Wir freuen uns über jede Sach-und Futterspende, möchten Sie jedoch bitten, diese in keinem Fall ohne vorherigen Kontakt, per Telefon oder Email, vor unserer Haustür abzustellen. Bitte haben Sie Verständnis! Vielen Dank!

Zwei Wohnungskatzen suchen ein neues Domizil

von

aus der Kategorie:

Die beiden Geschwister Hanni und Nanni sind unzertrennliche Schwestern und gemeinsam auf der Suche nach einem Zuhause.

In vielem sind sie gleich: Sie sehen sich sehr ähnlich, sind sehr auf den Menschen bezogen und zwei absolute Schmusekatzen. Wird der Dosi gesichtet, sind sie direkt zur Stelle und schmusen und schnurren um die Wette. Ausgiebige Schmusezeiten und das sehr gerne beim abendlichen Fernsehprogramm auf dem gemeinsamen Sofa – ganz nah an nah – ist ein absolutes Muss für die Zwei. Sie sind jetzt ca. 1,5 Jahre (geb. 03/2021) alt und warten sehnsüchtig auf Ihr Für-Immer-Zuhause.

Beide sind mit einem großen abgesicherten Balkon total glücklich und zufrieden. Freigang sollten die beiden nicht bekommen, da Hanni – fast blind ist – und Nanni hat eine leichte Form von Ataxie hat.

Beide sind kastriert, gechippt, 2 Impfungen, fellrein und entwurmt. Sowie auf FiV/ FeLV negativ getestet. Hunde kennen sie auch schon.

Beide können sofort umziehen und es steht einem neuen Zuhause nichts mehr im Wege.

Wer die beiden Schönheiten kennenlernen möchte schreibt bitte eine Mail an: oder ruft zu unseren Bürosprechzeiten an. Die beiden freuen sich schon auf Besuch.

Rasselbande sucht Domizil – vermittelt

von

aus der Kategorie:

Update: Die Rasselbande ist erfolgreich vermittelt.

Wir sind die drei neuen hier und wir müssen euch da unbedingt was erzählen. Wir sind jetzt ja schon ein paar Tage hier bei unserer neuen Pflegemami und wir verstehen echt nicht, warum die uns immer Rasselbande nennt.

Wir sind zwar mit unseren ca. 4 Monaten noch klein, aber wir helfen, wo wir nur können. Wir räumen hier nämlich fleißig auf. Allerdings sagt unsere Pflegemami wir sollen nicht ständig alles Mögliche wegtragen und sie nennt unser Aufräumen dann „klauen“. Aber wir sind doch keine Diebe, wir machen hier endlich mal Ordnung. Irgendwann wird sie das auch noch verstehen.

Und nach unserer Hilfe verwöhnen wir sie auch gern und spielen mit ihr Friseur und massieren ihr den Kopf dabei. Bisher hat sie sich noch nicht beschwert, also macht ihr das bestimmt auch Spaß.

Unser Lieblingsplatz ist direkt am Napf. Wir verstehen gar nicht warum da nicht ständig was drinnen ist. Aber unsere Pflegemami haben wir da täglich besser im Griff. Wenn wir richtig kläglich miauen, dann serviert sie uns sofort unser Essen. Meistens klappt das tatsächlich ganz gut, und sie wird auch schon schneller. Sie wird das sicher noch lernen, dass wir regelmäßig verhungern. Wenn der Bauch knurrt oder wir das meinen, dann muss da eben schnell was rein. Angeblich hat die hier schon mal Katzen versorgt, aber wir sind uns da nicht so sicher. Die müsste das doch sonst viel besser draufhaben und sehen das wir verhungern, oder?

Nach dem Fressen und auch beim Schlafen lieben wir es gekrault zu werden. Unsere Pflegemami, sagt dann immer wir sind doch richtige Schmusekätzchen zum Verlieben. Und wenn wir so friedlich schnurrend bei ihr liegen, verzeiht sie uns nur allzu gern jeden Schabernack… äh, Hilfe beim Aufräumen.

Wir haben übrigens ein total tolles Spiel hier für uns entdeckt. Dinge, die wir ausnahmsweise mal nicht aufräumen müssen, tragen wir einfach so weg. Also sowas wie Streuschaufel oder Handfeger machen richtig Spaß. Und unsere Pflegemami holt sich das dann ständig wieder. Die ist voll die Spielverderberin und bringt das dann wieder zurück.

Also man kann nicht von uns behaupten, dass wir im Haushalt nicht mit anpacken. Da werden die Decken durch den Raum gezogen oder auch mal durch den Wassernapf gelaufen. Wer braucht schon Wischer und Staubsauger? Das erledigen wir.

Der Staubsauger hat uns anfangs hier echt Angst gemacht. Mittlerweile haben wir aber rausgefunden, dass das Teil gar nicht so böse ist. Der macht halt nur Lärm. Wir verstehen nur noch nicht so ganz, was der Sinn davon ist. Angeblich für Dreck zu entfernen. Naja, es gibt schon komische Sachen, was Menschen so haben und damit machen.

Oh, gerade wurde uns zu geflüstert wir sollten mal zum Ende kommen und vor allem sollten wir noch fix unsere Namen nennen. Also wir sind ein Mädchen und zwei Jungs – Mia, Bailey und Milo – lasst ihr euch am besten bei einem Besuch zeigen. Auf den Bildern erkennt man das nämlich nicht so gut, aber süß sind wir ohnehin alle.

Wir haben hier schon unsere kleinen Spielköfferchen gepackt und könnten bald umziehen. Wir wollen in unserem neuen Zuhause auf gar keinen Fall alleine sein, entweder eins unserer Geschwister kommt mit. Natürlich auch gerne alle zusammen, aber das ist wohl eher unwahrscheinlich sagen die uns hier. Aber wenn da keiner mitkommen kann, dann sollte da ein passender andere Katzenpartner für uns sein. Allein geht nämlich gar nicht. Ach ja, und ein letztes noch, wir wollen auf jeden Fall, wenn wir groß genug sind auch nach draußen – Freigänger nennt ihr Menschen das.

So nun jetzt musst du dich nur noch beim lieben Samtpfoten-Team melden, und dann können wir, wenn alles passt, recht schnell bei die einziehen.

Kontakt:
Wenn Sie Interesse haben dann schreiben Sie bitte mit Angabe Ihrer Rufnummer (!!!) unserer Martina unter  oder verwenden unser Kontaktformular. Oder rufen Sie uns unter 02232-155063 – oder unter den jeweiligen Nummern zu unseren Telefonzeiten, oben links auf der Homepage an. Unsere persönlichen Sprechzeiten stehen hier auf unserer Homepage.

Es wäre schön, wenn Sie uns ein bisschen über sich berichten würden (Katzenerfahrung, Wohnung/Haus/Balkon/Garten, weitere Haustiere, Kinder, berufstätig o. Ä.).

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir vor der Vermittlung einen Besuch in dem möglichen neuen Zuhause durchführen. Und auch eine Schutzgebühr wird von uns erhoben.

Krümel – liebesbedürftiger junger Kater sucht neues Zuhause- vermittelt

von

aus der Kategorie:

Update 20.09.22: Krümel ist gestern nach Elsdorf Berrendorf gezogen. Die ersten Fotos und Videos haben wir auch schon erhalten. Wir freuen uns sehr.

Update 18.09.22: Wie ich gehört habe, interessieren sich nun mehrere für mich. Das ehrt mich sehr, aber ich werde nur zu einer Familie umziehen können. Die Pflegemami sagt, die haben hier immer Katzen, die ein neues Zuhause suchen. Das hat mich jetzt ein wenig erschreckt, aber dann müsst ihr hier jetzt immer mal wieder vorbeischauen. Die nächsten Katzen stehen schon fast vor der Tür. Und vielleicht ist ja eine dabei die zu dir mag.

———

Hallo ihr Schmusemenschen,

ich bin der Krümel. Ich habe vor ungefähr einem Jahr am 18.06.2021 das Licht der Welt erblickt. Ok, ich hatte anfangs wie alle Kitten noch die Augen zu, aber wir wollen ja mal nicht so kleinlich sein. Ich bin übrigens ein grau getigerter kleiner Kater. Schaut mal auf den Bildern, wie ich ausschaue.

Wie ihr ja an meinem Geburtsdatum seht, bin ich noch ein junger Kater. Und na klar, spiele ich da sehr gerne und bin auch sehr vorwitzig, aber nicht nur. Nein, ich schmuse für mein Leben auch wahnsinnig gerne mit euch allen. Kommt mir einer von euch Menschen nah, dann umarme ich euch wortwörtlich direkt. Ja, da staunst du jetzt. Das tun mein Pflegemami und ihre Helferinnen hier auch. Sobald einer von denen zu mir kommt will ich direkt mit denen kuscheln, auf den Arm klettern und dann umarme ich sie mit einer Pfote links, eine rechts und drücke schnurrend mein Köpfchen immer wieder an sie. So macht man das doch bei Umarmungen, oder? Also ich mag das auf jeden Fall irre gern und die Netten, die mich hier versorgen, scheinen das auch zu mögen. Die schnurren dann zwar nicht so wie ich, aber das Lernen die bestimmt noch, wenn ich das noch öfter vormache.

Also ob du es nun glaubst oder nicht, ich bin ein wahres Schmusekaterchen. Ich gebe dir nicht nur viel Zuneigung, ich brauche sie auch sehr. Ich brauche Menschen, die genauso gerne mit mir schmusen wollen, wie ich mit Ihnen, die mir viel Liebe, Zuneigung und Streicheleinheiten geben. Und das bekommst du dann auch mindestens doppelt von mir zurück, versprochen.

In meinem neuen Zuhause brauche ich aber nicht unbedingt andere Katzen. Ich bin schon eigen, ob ich meine Schmuseeinheiten mit Artgenossen teilen mag oder nicht. Eventuell würde ich mich bereit erklären es mit einem Kater zu probieren. Aber eine Katze, das hab ich hier auf meiner Pflegestelle schon gezeigt, das geht nicht. Die sind einfach zu lieb und da mag ich nicht mit teilen. Sorry, Katzenmädles aber das wird nix mit uns in einem Zuhause. Hunde kenne ich auch, die sind ganz ok.

Ich soll noch was zu Kindern sagen, sagt die Tante vom Verein. Aber was soll ich dazu sagen? Das sind halt kleine Menschen, so wie ich kleiner Kater bin. Ja, Spaß machen kann ich. Na gut, also ich bin ja selbst noch klein und sehr verspielt, da wäre wohl so ein kleiner Mensch ab mindestens 5 Jahren ok für mich. Die meinen hier ich werfe vielleicht, die noch kleineren Menschen, sonst auch immer um beim Umarmen. Menno, das ist doch jetzt echt gemein. Ich mag halt Umarmungen. Und jetzt nicht verraten, aber ich weiß zwar noch was so ein Bett sein soll, aber ich glaube ich mag da auch mit euch Kuscheln.

So nun noch etwas zu meiner Umgebung. Ich will nämlich echt Freigang haben. Ich drücke mir hier schon meine Nase ganz Platt am Fenster. Ich will raus und mir alles anschauen und vielleicht auch mal kurz beim Nachbarn Hallo sagen und kurz eine Umarmung abholen. Ich komme auch ganz sicher wieder, wenn ich genug gesehen habe, ich muss ja mit dir kuscheln.

Zu guter Letzt noch etwas Medizinisches. Ich lese das jetzt mal ab, weil ich verstehe das nicht so richtig. Also die sagen hier ich bin kastriert, gechippt, fellrein und regelmäßig entwurmt worden. Und der FiV und FeLV- Test war auch negativ und das ist was Gutes.

Ich kleiner Meisterschmuser sitze hier schon auf meinem gepackten Koffern in Brühl bei der lieben Martina. Und wenn ich Euch mal umarmen soll, dann macht bitte mit Ihr einen Besuchstermin aus.

Kontakt:
Wenn Sie Interesse haben dann schreiben Sie bitte mit Angabe Ihrer Rufnummer (!!!) unserer Martina unter  oder verwenden unser Kontaktformular. Oder rufen Sie uns unter 02232-155063 – oder unter den jeweiligen Nummern zu unseren Telefonzeiten, oben links auf der Homepage an. Unsere persönlichen Sprechzeiten stehen hier auf unserer Homepage.

Es wäre schön, wenn Sie uns ein bisschen über sich berichten würden (Katzenerfahrung, Wohnung/Haus/Balkon/Garten, weitere Haustiere, Kinder, berufstätig o. Ä.).

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir vor der Vermittlung einen Besuch in dem möglichen neuen Zuhause durchführen. Und auch eine Schutzgebühr wird von uns erhoben.

Henry und Louis – suchen ein Zuhause – vermittelt

von

aus der Kategorie:

Update: Die beiden sind in ein neues Zuhause gezogen.

Hallo Du,

ja, genau dich meinen wir. Dich suchen wir zwei. Bei dir wollen wir nämlich einziehen. Da musst du gar nicht so erstaunt schauen, wir wissen genau das es mit uns passen wird. Wir Katzen haben nämlich ein Gespür für liebe Menschen.

Wir – das sind wir zwei hübschen einjährigen Brüder, Louis und Henry. Schau dir mal die Bilder von uns an. Sind wir nicht wirklich zwei schöne Kater?! Ok, wir sehen uns echt sehr ähnlich und sind auf den Bildern vielleicht nicht auseinander zu halten. Aber wir unterscheiden uns schon, zumindest ein wenig. Ich, der Henry, bin der neugierigere von uns beiden. Mein Bruder Louis ist zwar etwas vorsichtiger, aber wirklich nur minimal.

Wir haben uns hier auf der Pflegestelle sehr schnell eingelebt und sind sehr schnell zutraulich geworden. Manche Katzen schauen sich ja erst mal tagelang alles aus irgendeinem Versteck an, wir beide waren da schneller neugierig. Wir wollten ja genau wissen, wo wir hier sind und was das für Menschen sind die hier mit uns… äh, bei denen wir jetzt wohnen. Wir mögen Menschen sehr und wollen von denen viele Streicheleinheiten und Aufmerksamkeit. Ist doch deren Aufgabe für uns dazu sein, oder? Unsere Pflegemami, die hat uns seit dem ersten Augenblick ins Herz geschlossen, aber sie meint dennoch das wir bald ausziehen sollen. Denn wir sollen endlich ankommen. Wie sie das meint, habe ich nicht richtig verstanden. Wir sind doch gar nicht unterwegs. Manches verstehen wir von den Menschen nicht. Auch die Tante vom Verein sagte sowas komisches über unsere Abstammung. Woher die das wissen will, ohne dass wir was gesagt haben, verstehen wir auch nicht. Aber die hat so ganz leise „da ist bestimmt Bengale mit drin“ gesagt. Die hat geglaubt das hören wir nicht, haben wir aber. Wir haben dann heimlich weiter gelauscht und ja alles, was die da so gesagt hat, passt. Wir sind sehr aktiv, wollen und brauchen viel Aufmerksamkeit, wollen auch geistig gefordert werden und vor allem brauchen wir Bewegung und das am besten draußen. Damit wir uns da so richtig auspowern können bevor wir aufs Sofa zum Kuscheln kommen.

Noch eins wir zwei hängen wahnsinnig aneinander. Wir laufen oft Seite an Seite rum, kuscheln und spielen zusammen. Das ist nicht nur süß für euch, sondern wir haben uns echt total gerne. Und wir lassen uns auf gar keinen Fall trennen.

So lieber Mensch, wir fassen mal für dich nochmal zusammen, was du mit uns bekommst, und was wir haben wollen:

  • junge, gesunde, aktive, kastrierte einjährige Kater (geb. 08/2021)
  • Rasse: vermutlich Bengalenmix
  • negativ auf FIV und FeLV getestet
  • gechippt
  • Beschäftigung und Freigang
  • unzertrennbar, beide müssen zusammenbleiben
  • sind schnell zutraulich, verschmust, verspielt und interessiert an allem

So wir hoffen wir haben nichts vergessen und du weißt nun eigentlich alles über uns und nun bist du dran. Melde dich jetzt ganz schnell beim lieben Samtpfotenteam. Unsere Rucksäcke sind gepackt und wir können bald umziehen.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir vor der Vermittlung einen Besuch in dem möglichen neuen Zuhause durchführen. Und auch eine Schutzgebühr wird von uns erhoben.

Kontakt:
Wenn Sie Interesse haben dann schreiben Sie bitte mit Angabe Ihrer Rufnummer (!!!) unserer Martina unter  oder verwenden unser Kontaktformular. Oder rufen Sie uns zu unseren Telefonzeiten- oben links auf der HP. Unsere persönlichen Sprechzeiten stehen hier auf unserer Homepage.

Es wäre schön, wenn Sie uns ein bisschen über sich berichten würden (Katzenerfahrung, Wohnung/Haus/Balkon/Garten, weitere Haustiere, Kinder, berufstätig o. Ä.).

Vermittlungshilfe: Glückskatze Calico und Bisqui möchten Rumänien schnell verlassen – vermittelt –

von

aus der Kategorie:

Calico, wurde ca. 8/20 geboren. Sie ist gechipt, geimpft und kastriert.
Sie liebt Menschen sehr, aber spielt nicht so viel mit anderen Katzen. Daher wäre es wohl am besten sie bekommt ein Zuhause als Einzelkatze mit Freigang. Alternativ könnte sie auch zu einer Katze, die auch nicht so viel spielt, aber nur mit Freigang.

Bisqui: Sie wurde ca. 11/22 geboren. Auch sie ist kastriert, gechipt und geimpft. Sie liebt Menschen, Hunde und kennt Katzen.

Beide werden vor ihrer Ausreise natürlich auf FIV, Fivl, Leukose getestet.

Anfragen zur Adoption können Sie gerne an Petra Korte unter der Telefon-Nummer 0178 459 58 77 stellen oder Mail an:

Telefonstörung

von

aus der Kategorie:

Unsere Festnetznummer hat eine Telefonstörung. Unter der Nummer: 02232 – 23965 sind wir bis auf weiteres nicht zu erreichen.

Bitte kontaktieren Sie unseren Telefondienst.

Siehe die Handynummern linke Seite – rotes Feld – auf der Homepage . Gerne wird unser Telefonteam Ihnen bei allen Fragen und Anliegen helfen.