Grüße von unserer ehemaligen Mia!

25. Januar 2020

von

Tanja und Jörg H. schreiben: „Mia ist nun schon 4 Jahre bei uns und wir sind noch immer glücklich mit dem kleinen Monster und sie fühlt sich in Gesellschaft von Kitty und Veni sehr wohl!“ Eine tolle Collage und wir freuen uns sehr darüber!

Katzenschutzverordnung!!!

25. Januar 2020

von

Liebe Samtpfotenfreunde,

am 15.1.2020 ist die Verordnung zum Schutz freilebender Katzen im Gebiet des Rhein-Erft-Kreises in Kraft getreten. Dies ist ein sehr großer Erfolg, der Dank vieler Tierschützer nun mit dem Kreis umgesetzt werden konnte. Mit nachstehendem Flyer möchten wir Sie gerne informieren.

Herzliche Grüße

Brühler Samtpfotenhilfe e.V.

Resi sucht dringend ein neues Domizil!

25. Januar 2020

von

Update 8.2.2020: Resi konnte zu einer anderen FIV-Katze nach Chemnitz vermittelt werden. So schön!

Das ist das Goldstückchen Resi – 8 Jahre jung, kastriert, gechippt, entwurmt und ihre Zähnchen wurden gerade auf`s Feinste saniert; sie ist noch nicht geimpft, das wird aber in Kürze erledigt. Resi ist eine tolle, sehr charmante Katze, sehr zutraulich, schmusig, total offen und fit. Sie lebt zur Zeit noch bei einem netten Tierarzt, der sie aufgenommen hat. Sie sollte natürlich schleunigst in ein schönes Zuhause, jedoch hat Resi ein Handycap – sie ist FIV-positiv. FIV ist eine Immunschwächekrankheit, die nur bei Katzen auftritt. Heißt, weder für Menschen noch für andere Tiere ist das Virus ansteckend, jedoch können Katzen sich untereinander unter schlechten Bedingungen anstecken. Resi hat keinerlei Beeinträchtigung, und es kann durchaus viele Jahre dauern, bis die Immunschwäche eine Rolle spielt – es kann auch sein, dass gar nichts passiert. Sie sollte jedoch nicht mit anderen Katzen zusammenleben – außer mit einer FIV-Katze! – und keinen Freigang haben. Aber Resi wäre auch mit einem schönen, vernetzten Balkon sehr zufrieden. Man hat auch festgestellt, dass gute Lebensbedingungen helfen, das Virus in Schach zu halten. Wenn sie zu den Katzenliebhabern gehören, die damit gut leben können – und das kann man! – setzen Sie sich bitte mit Petra Korte unter der Telefon-Nummer 0178/4595877 in Verbindung, die Ihnen auch weitere Informationen gibt. Für Resi wird keine Schutzgebühr erhoben, man kann sich mit einer Spende erkenntlich zeigen.

Tiger – der zauberhafte Handicap-Kater sucht einen neuen Wirkungskreis

22. Januar 2020

von

Update 26.1.2020: Tiger konnte erfolgeich vermittelt werden!

Dürfen wir vorstellen: Tiger, geboren im August 2019, hat leider nur noch 3 Beinchen. Womit er allerdings super klarkommt – wie Sie auch in dem Video sehen können -, er wetzt durch seine Pflegestelle, spielt und rennt mit den anderen Katzen, als wäre es nie anders gewesen. Der kleine Feger genießt voll das Leben! Zu seinem kompletten Glück fehlt nur noch ein schönes Zuhause. Tiger ist geimpft, gechippt, und negativ getestet. Tiger wohnt zur Zeit noch in Rumänien, sitzt auf gepackten Koffern und wartet nur noch auf SIE, damit die Ausreise endlich erfolgen kann. Nähere Informationen zu dem bezaubernden Kerlchen gibt Ihnen gern Petra Korte unter der Rufnummer 0178/4595877.

Moni und Mimi – zwei Traummädels suchen ein schönes Zuhause!

22. Januar 2020

von

Update 4.2.2020: Die beiden Süßen wurden vermittelt.

Diese beiden 6 Monate alten Katzen sind in allem völlig problemlos, zeigen keinerlei Scheu und sind absolut stubenrein. Sie haben ein sehr soziales Wesen, sind schmusig und als Anfängerkatzen geeignet. Altersmäßig sind sie sehr verspielt, haben aber die üblichen Katzenkinder-Ungezogenheiten wie Menschenbeine hochlaufen, Gardinen hochkrabbeln und Blumen umgraben, bereits hinter sich. Moni und Mimi sind rundum gesund, entfloht, entwurmt, voll durchgeimpft, gechippt und negativ auf FIP, FIV und Leukose getestet. Die beiden lieben sich heiß und innig und sollten unbedingt gemeinsam in einen sicheren Freigang vermittelt werden. Moni und Mimi befinden sich auf einer Pflegestelle in Bonn und können dort nach Terminabsprache gern besucht werden. Die beiden Süßen werden mit einer Schutzgebühr vermittelt und mit ihrem Schlafhäuschen und Spielzeug in ihr neues Zuhause gebracht. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Susan unter der Email-Adresse: trash[at]apm-praxis.de. Die Mädels freuen sich auf Sie!

Maja sucht ein liebevolles, dauerhaftes Zuhause

20. Januar 2020

von

Die bezaubernde Maja ist etwas langhaarig, mit sehr seidigem schwarzen Fell und einem kleinen weißen Fleck auf der Brust und einem weißen Fleck auf dem Bauch. Sie ist ca. 1,5 Jahre alt, natürlich absolut stubenrein, entfloht, entwurmt, bereits voll durchgeimpft – nächste Impfung in einem Jahr -, gechippt, negativ auf FIP und FIV getestet und kastriert.

Maja wurde Mitte Juli mit ihren beiden Babies mehrere Tage auf einem Minigolfplatz gesichtet. Sie sah sehr gepflegt aus, hatte aber eine Verletzung an der Pfote und war – wie auch ihre Kleinen – sehr, sehr hungrig. Trotz intensiver Suche, ließ sich kein Besitzer ausfindig machen. Wir fragten uns wirklich, wie die Drei auf der Straße gelandet sind… Eine tatkräftige Frau aus der Nachbarschaft nahm die Truppe vorerst bei sich auf; sie wurden umfassend tierärztlich untersucht und behandelt, s. oben, und leben nun seit 2 Wochen auf meiner Pflegestelle. Zuerst verkroch Maja sich scheu unter der Bettdecke, taute dann aber immer mehr auf und entpuppte sich als absolute Schmusebacke, der man etwas Zeit geben muß, sich einzufinden. Sie sucht die Nähe des Menschen, schnurrt wie verrückt und „erzählt“ dann auch ihre Geschichte. Maja möchte gerne als Einzelprinzessin leben und da sie bisher Freigang gewohnt war, soll sie diesen in einem ruhigen Haushalt auch wieder geniessen können. Maja kann gerne auf ihrer Pflegestelle Susan in Bonn nach Terminabsprache besucht werden. Wenn Ihnen diese Traumkatze gefällt, schreiben Sie gerne eine Email unter trash[at]apm-praxis.de, da ich wochentags arbeitstechnisch tagsüber schlecht erreichbar bin, abends gerne unter der Ruf-Nr. 0163-7869024.

Maja wird gegen eine Schutzgebühr vermittelt (näheres gerne persönlich) und wird mit ihrem Lieblingsschlafhäuschen in’s neue Zuhause gebracht.