Folgen Sie uns auf Facebook 

Neues von unserer Quarantäne-Station

von

Uns traf doch noch das grosse Los! Und zwar in Gestalt des Unternehmens BRASKEM Europe GmbH aus Wesseling, dem soziales Engagement eine Herzensangelegenheit ist, und das sich mit uneigennütziger Unterstützung für unterschiedliche Hilfs-Projekte einsetzt.

Die Mitarbeiter der Firma Braskem Magda, Margaret, Moritz, Fabian und Berti errichteten ehrenamtlich ein Aussengehege für unsere Notfellchen, das an unsere Quarantänestation anschließt; das Material dafür erhielten wir ebenfalls als Spende. Außerdem wurde der für die Katzen benötigte Sanitärraum blütenweiß gestrichen und es wurden Umbauten vorgenommen. Klasse! Aber sehen Sie selbst…

Natürlich war von unserer Seite für das leibliche Wohl gesorgt! Alle haben das gemeinsame Mahl genossen… Nochmals tausend Dank vom gesamten Team an die Firma BRASKEM Europe GmbH für die großartige Spende und den Mitarbeitern für ihren tollen Einsatz!!!

Ein herzliches Dankeschön gebührt auch unserem Michael, der für weitere Elektro-Installationen auf der Quarantäne gesorgt hat! Toll!!!

Grüße von unseren Ehemaligen

von

Hier residiere ich!

So schön… Dunki, unsere schwarze Schönheit, heißt nun Ruby und hat sich in ihrem neuen Zuhause bei Familie K. in Erftstadt fantastisch eingelebt. Sie darf endlich ihren geliebten Freigang geniessen und verteilt ihre Liebesbeweise sehr gleichmäßig und gerecht, wie wir hören. Ein Verehrer hat sich auch schon eingefunden: ein großer, grauer Kater; na denn… ;-))

Wir wünschen auch zukünftig alles Gute und freuen uns mit Familie K.!

Do simmer dabei…!

von

Liebe Samtpfotenfreunde,

am 7. Juli 2019 sind wir wieder mit einem Infostand und kleinen Überraschungen für Sie auf dem Sommerfest im Tierheim Helenenhof in Hürth zu Gast. Wir würden uns sehr über Ihr reges Interesse, nette Plaudereien und zahlreiches Erscheinen freuen! Bis bald in Hürth…!

Ihre Brühler Samtpfotenhilfe e.V.

DANKESCHÖN…

von

…an alle, die über den Tierschutzshop gespendet haben! Es war wieder einmal „überwältigend“:

Eure Spenden, überwacht von unserer Finja, seht ihr vor unserer Quarantäne-Station, die im Oktober in Betrieb genommen werden kann. In einem gesonderten Beitrag berichten wir von dem Glücksfall, der unser Projekt traf.