Resi sucht dringend ein neues Domizil!

von

Update 8.2.2020: Resi konnte zu einer anderen FIV-Katze nach Chemnitz vermittelt werden. So schön!

Das ist das Goldstückchen Resi – 8 Jahre jung, kastriert, gechippt, entwurmt und ihre Zähnchen wurden gerade auf`s Feinste saniert; sie ist noch nicht geimpft, das wird aber in Kürze erledigt. Resi ist eine tolle, sehr charmante Katze, sehr zutraulich, schmusig, total offen und fit. Sie lebt zur Zeit noch bei einem netten Tierarzt, der sie aufgenommen hat. Sie sollte natürlich schleunigst in ein schönes Zuhause, jedoch hat Resi ein Handycap – sie ist FIV-positiv. FIV ist eine Immunschwächekrankheit, die nur bei Katzen auftritt. Heißt, weder für Menschen noch für andere Tiere ist das Virus ansteckend, jedoch können Katzen sich untereinander unter schlechten Bedingungen anstecken. Resi hat keinerlei Beeinträchtigung, und es kann durchaus viele Jahre dauern, bis die Immunschwäche eine Rolle spielt – es kann auch sein, dass gar nichts passiert. Sie sollte jedoch nicht mit anderen Katzen zusammenleben – außer mit einer FIV-Katze! – und keinen Freigang haben. Aber Resi wäre auch mit einem schönen, vernetzten Balkon sehr zufrieden. Man hat auch festgestellt, dass gute Lebensbedingungen helfen, das Virus in Schach zu halten. Wenn sie zu den Katzenliebhabern gehören, die damit gut leben können – und das kann man! – setzen Sie sich bitte mit Petra Korte unter der Telefon-Nummer 0178/4595877 in Verbindung, die Ihnen auch weitere Informationen gibt. Für Resi wird keine Schutzgebühr erhoben, man kann sich mit einer Spende erkenntlich zeigen.